• Junior Rangers
  • Junior Rangers
  • Junior Rangers

Das Junior Ranger-Projekt ist ein Angebot an Kinder aus der Nationalparkregion, den Nationalpark an der Seite eines Rangers kennen zu lernen. Kein schulmeisterliches Pauken, sondern pures Erleben der entstehenden Waldwildnis mit seinen vielfältigen Lebensgemeinschaften. Mit Bergtouren zu den landschaftlichen Highlights, Besichtigungen der Tierfreigelände, Besuchereinrichtungen und Kennenlernen der Arbeit der Ranger u.v.m. begreifen die Kinder den Nationalpark als Teil ihrer Heimat und tragen mit ihrer Begeisterung die Nationalparkphilosophie in die Familien. Das Junior Ranger-Projekt ist nicht nur ein erfolgreiches Bildungsprogramm für Kinder und Jugendliche, es verbessert darüber hinaus in hohem Maße die Akzeptanz des Nationalparks in der Bevölkerung.

 

 

Geburtsort: Yosemite Nationalpark, Kalifornien/USA.
Geburtsjahr: 1930 mit der Gründung der Junior Nature School. Bis heute wird das Junior Ranger-Projekt in den USA vom National Park Ranger-Service organisiert.
Start in Deutschland: August 1998 im Nationalpark Bayerischen Wald unter der Federführung der Nationalparkwacht (Rangerdienst). Beginn mit 12 Jugendlichen der 7. Jahrgangsstufe aus den Schulen der Nationalparkgemeinden.
Ziel des Junior Ranger-Projekts: Der Schutz der bedrohten Natur in unserem dicht besiedelten Land ist auf Dauer nur erfolgreich, wenn es gelingt, möglichst viele Menschen für die Belange des Naturschutzes zu sensibilisieren. Schutzgebiete brauchen die Unterstützung der Menschen vor Ort und die Akzeptanz der breiten Öffentlichkeit. Nicht passives Abwarten ist angesagt, sondern aktives Zugehen auf die Menschen. Ziel des Junior Ranger-Projekt ist es, Kinder und Jugendliche für den Nationalpark zu begeistern. An der Seite von erfahrenen Rangern erleben Kinder die wilde Natur des Nationalparks mit all seinen landschaftlichen Besonderheiten.
Organisation und Durchführung: Die Ranger der Nationalparkwacht besuchen jährlich nach Ostern alle 5. Jahrgangsklassen der Schulen in den Gemeinden der Nationalparkregion. Die interessierten Kinder im Alter von 11 – 12 Jahren melden sich mittels ausgehändigter Broschüre an und teilen die bevorzugte Ferienwoche mit.
Teilnahmekosten: Gegen einen Unkostenbeitrag in Höhe von 10 € erhalten die Kinder eine Junior Ranger-Kappe, ein Namenschild, einenJunior Ranger-Button und gratis Grillfest. Die Ausbildung dauert vier volle Tage und endet mit einer Abschlussfeier und Überreichung eines Zertifikates aus den Händen des Nationalpark-Leiters.
Entwicklung Teilnehmer 1998 – 2013: Bis zum heutigen Tag haben insgesamt 2267 Kinder aus den umliegenden Nationalparkgemeinden an der Junior Ranger-Ausbildung teilgenommen.